no image

Publicado el agosto 1st, 2020 | por

Ort der nacherfüllung kaufvertrag

(4) Der Kunde kann nur dann vom Vertrag zurücktreten oder den Vertrag wegen einer Pflichtverletzung kündigen, die nicht aus einem Mangel besteht, wenn wir für die Pflichtverletzung verantwortlich sind. Das freiere Kündigungsrecht des Kunden (insbesondere nach Maßgabe des Art. 651, 649 BGB) ist ausgeschlossen. In allen anderen Punkten gelten die gesetzlichen Anforderungen und Rechtsfolgen. (2) Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sonderfonds, so ist der ausschließliche – auch internationale – Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich direkt oder indirekt aus dem Vertragsverhältnis ergeben, unser Geschäftsort in Lüdenscheid. Dasselbe gilt, wenn der Kunde Unternehmer im Sinne des Art. 14 BGB ist. In allen Fällen sind wir jedoch auch berechtigt, am Erfüllungsort der Lieferverpflichtung nach Maßgabe dieser GSC oder einer vorherigen Einzelvereinbarung oder am allgemeinen Gerichtsstand des Käufers zu klagen. Vorrangige gesetzliche Bestimmungen, insbesondere in Bezug auf ausschließliche Verantwortlichkeiten, bleiben unberührt. Der Vertrag tritt erst mit unserer schriftlichen Auftragsbestätigung in Kraft. Die allgemeine Regel ist, dass eine Partei ihren Verpflichtungen an ihrem eigenen Geschäftsort nachkommt.

Die zweite Regel ist spezifisch für monetäre Verpflichtungen, wenn die umgekehrte Lösung gilt, nämlich dass der Schuldner seine Verpflichtungen am Geschäftsort des Verpflichteten zu erfüllen hat (vorbehaltlich der Anwendung von Artikel 6.1.8 über Zahlungen durch Geldtransfers). (3) Bei Vertragsverletzung des Kunden, insbesondere Nichtzahlung des geschuldeten Kaufpreises, sind wir berechtigt, nach den gesetzlichen Bestimmungen vom Vertrag zurückzutreten und/oder die Herausgabe der Ware auf der Grundlage des Eigentumsvorbehalts zu verlangen. Die Forderung nach Übergabe schließt nicht auch die Rücktrittserklärung ein; wir sind vielmehr berechtigt, lediglich die Herausgabe der Ware zu verlangen und uns das Recht vorzubehalten, vom Vertrag zurückzutreten. Zahlt der Kunde den fälligen Kaufpreis nicht, können wir diese Rechte nur geltend machen, wenn wir dem Kunden zuvor eine angemessene Zahlungsfrist ohne Erfolg gesetzt haben oder eine solche Frist nach den gesetzlichen Bestimmungen nicht erforderlich ist. (2) Die Bestellung der Ware durch den Kunden gilt als verbindliches Vertragsangebot. Sofern in der Bestellung nichts anderes angegeben ist, sind wir berechtigt, dieses Vertragsangebot innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt bei uns anzunehmen. Die für die Prüfung und Nacherfüllung erforderlichen Kosten, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten (ohne Erweiterungs- und Montagekosten), gehen bei tatsächlichem Mangel zu Lasten. Andernfalls können wir vom Käufer verlangen, dass er uns die Kosten erstattet, die sich aus einem ungerechtfertigten Antrag auf Mängelbeseitigung (insbesondere bei Inspektions- und Transportkosten) ergeben, es sei denn, die Mängelmangel sind für den Käufer nicht erkennbar. Individuelle Vereinbarungen, die in bestimmten Fällen mit dem Käufer getroffen werden (einschließlich Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen), haben in jedem Fall Vorrang vor diesen AGB. Der Inhalt solcher Vereinbarungen wird durch einen schriftlichen Vertrag und/oder unsere schriftliche Bestätigung in Ermangelung gegenteiliger Beweise bestimmt. Es sind jedoch Vorschriften erforderlich, die Fälle abdecken, in denen der Vertrag zu dieser Angelegenheit schweigt und die Umstände nicht angeben, wo die Leistung erfolgen soll.



Los comentarios están cerrados.

Arriba ↑